Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Homepage Übersetzung

Flag Counter

Kessy - mein erster Hund....

"wenn Liebe dich hätte retten können, wärst du nie gestorben"

 

Für die Zucht sicher nicht von Bedeutung aber für uns dennoch nicht ohne Relevanz. Auch wenn sie rein garnichts mit einem Dogo Canario, geschweige denn dem AVD e. V. zu tun hat (oh doch, sie hat Arne einmal in den Knöchel gebissen, als wir sie zum Spaß mal auf den Platz brachten und "Schutzdienst" mit ihr machen wollten :.)) aber das war dann auch schon alles, was Kessy mit dem AVD verbindet.).

Kessy ist ein DSH-Mix und wurde am 21. Februar 1995 geboren.

Am 7. August 1995 habe ich sie aus dem Tierheim Berlin-Lankwitz zu mir geholt.

Sie war mein erster eigener Hund.

Seit dem hat sie mich auf allen Wegen treu begleitet.

Trotz sehr früh festgestellter schwerer HD und Athrose ist sie inzwischen 13 Jahre alt und wir hoffen, dass sie uns noch lange erhalten bleibt.

Mit Kessy hat für mich das Leben als Hundebsitzer begonnen. Mit ihr habe ich meine ersten Erfahrungen in Hundehaltung und -Erziehung gemacht.

Mit Kessy bin ich in Mitglied im SV geworden und habe meine ersten Hundesporterfahrungen gesammelt.

Unsere Dogos können mit ihrer Intelligenz nur schwer mithalten, denn es gab quasi nichts, was man Kessy nicht hätte beigringen können.

Für mich war und ist sie immer ein Traumhund gewesen - und sie wird es auch immer bleiben!!!!!!

Leider geht es ihr seit ca. einer Woche wieder ein bißchen schlechter (also seit dem 20.03.09 ca.). Aber ihr Wille ist sehr stark - stärker als ihr Körper!

 

 

Gestern, am 2. April 2009 habe ich die endgültige Entscheidung für meine geliebte Kessy getroffen und habe sie über die Regenbogenbrücke geschickt

Wir waren bis zur letzten Minute bei ihr und ich habe sie im Arm gehalten, gestreichelt und sie auf ihrem letzten Weg begleitet.

Das war eine sehr schmerzvolle Erfahrung für mich und ich denke, es wird noch eine ganze Weile schmerzen!

Ich hatte sehr viel Zeit, mich in Ruhe von ihr zu verabschieden und auch der Weg bis zum Abschied wurde uns von unserer Tierärztin möglichst ruhig und "angenehm" (wenn man in dieser Situation überhaupt von angenehme sprechen kann) gestaltet.

Sie wird immer in meinem Herzen sein und ich hoffe, dass ich unsere anderen Hunde nicht an ihr messen werde, denn Kessy wird immer unerreichbar für einen anderen Hund sein!!!!